Handeln Sie mit Optionen | Optionen CFD Handel


Handeln Sie mit Optionen | Optionen CFD Handel

Kauf- und Verkaufsoptionen auf DAX 30, FTSE 100, Öl, Natural Gas, Deutsche Bank, Apple und Facebook sind zum Handel mit Hebel verfügbar. Handeln Sie mit CFD-Optionen mit bis zu 1:5 Leverage. Sie können mit nur 100$ beginnen, um von der Wirkung des 500$ Kapitals zu profitieren! Handeln Sie auf Volatilität mit unseren flexiblen CFD-Optionen. Setzen Sie Preisalarme und Stopps wie Stopp Loss und Trailing Stopp, um Ihr Risiko zu handhaben. Um eine komplette Abweichung zu vermeiden, nutzen Sie unseren Garantierten Stopp, und die Position wird bei genau dem Kurs geschlossen, den Sie angeben.

Wie funktioniert der CFD-Handel mit Optionen?

Wenn Sie mit Optionen handeln, spekulieren Sie über den zukünftigen Preis (Ausübungspreis) eines Basisinstruments wie z.B. Aktie, Index oder Rohstoff. Plus500 bietet zwei Arten von Optionen CFDs an: Kaufsoption und Verkaufsoption - Sie können beide Arten kaufen oder verkaufen. Wenn Sie eine Position in einer Kauf-/Verkaufsoption eingeben, schließen Sie im Wesentlichen einen Vertrag über den Preis ab, den ein Basiswert am Verfallsdatum erreichen (oder übertreffen) wird.

Verkaufsoptionen – Ein Käufer/Verkäufer von einer “Verkaufsoption” erwartet, dass der Preis des Basisinstruments fällt/steigt.

Kaufoptionen – Ein Käufer/Verkäufer von einer “Kaufoption” erwartet, dass der Preis des Basisinstruments fällt/steigt.

Hier ist zum Beispiel eine Aufschlüsselung einer Option auf Facebook-Aktien:

Kaufoption 125 | Nov | Facebook

  • Kaufoption – Der Optionstyp (kann entweder Kauf- oder Verkaufsoption sein).
  • 125 – Der Ausübungspreis, d.h. der Preis, von dem Sie annehmen, dass das zugrunde liegende Basisinstrument am Verfallsdatum überschritten wird .
  • NOV (November 2018) – Das Verfallsdatum der Option.
Beim CFD-Handel, eine beliebte Form des Daytradings, wird Ihr Gewinn (oder Verlust) anhand der Bewegung eines Optionspreises bestimmt. Sie kaufen oder verkaufen die Option selbst nicht.

Plus500 bietet eine Reihe von CFDs für Kauf- / Verkaufsoptionen an. Für eine Liste der verfügbaren Optionen, klicken Sie hier.

Was sind die Hauptvorteile des Handels mit CFDs für Optionen?

Der Handel mit Optionen hat einige wichtige Vorteile:

Sie können eine höhere Volatilität erleben – die prozentualen Änderungen der Optionen sind tendenziell wesentlich größer, was bedeutet, dass sie potenziell höhere Renditen erzielen können (zusammen mit größeren Risiken).

Es ist möglich, größere Positionen mit einem geringeren Ersteinschuss zu eröffnenda die Preise der Optionen wesentlich niedriger sind als ihre Basisinstrumente. Zum Beispiel wird Alphabet (GOOG) von einigen Händlern als teure Aktie angesehen, während der Preis einer Alphabet-Option oft wesentlich günstiger sein kann, d.h. Sie können mehr Einheiten für den gleichen Betrag des Anfangskapitals kaufen.

Sie können Ihre Positionen diversifizieren, indem Sie zu verschiedenen Ausübungspreisen handeln. Ein Ausübungspreis ist definiert als die Rate, die das Basisinstrument bis zum Verfallszeitpunkt erreichen muss, damit der Handel profitabel ist. Wir bieten mehrere Verkaufs-/Kaufoptionen-CFDs für jedes Basisinstrument an.

Plus500 bietet nur den Handel mit Optionen-CFDs an. Die CFDs für Optionen stellen ein Risiko für Änderungen der Optionspreise dar. Sie werden in bar abgerechnet und können nicht von oder gegen Sie ausgeübt werden oder zur Realisierung des zugrunde liegenden Wertpapiers führen. Wenn die Option- CFD ihr Verfallsdatum erreicht, wird die Position geschlossen.

Wie funktioniert das Leverage beim Handel mit CFD-Optionen?

Mit den CFD-Optionen von Plus500 können Sie Ihr Marktrisiko erhöhen, ohne dass Sie mehr Kapital benötigen. Mit einem Leverage von 1:5 können Sie für jede Einzahlung in Höhe von $1,000 Optionen im Wert von bis zu $5,000 handeln.

Angenommen, der Aktienkurs von Apple liegt bei $200, während der derzeitige Preis der Kaufoption-CFDs von $250 (Kaufoption 250 | Nov | Apple) $12 pro Option beträgt. Mit $120 könnten Sie eine Handelsposition mit 10 Optionen im Wert von $600 eröffnen:

(10 Optionen x Optionspreis von $12) x Leverage von 5 = (10 x 12) x 5 = 600.

Wie verfallen Optionen-CFDs?

Jede Option hat ein vordefiniertes Ablaufdatum, welches normalerweise für einen Monat vorgesehen ist. Im Gegensatz zu regulären am Markt gehandelten Optionen wird das Verfallsdatum von Option-CFDs einige Tage vor dem der zugrunde liegenden Optionen festgelegt. Dies ist auf die derzeit sehr geringe Handelsaktivität des betreffenden Kontrakts zurückzuführen.

Am Verfallsdatum basiert der letzte Preis der Option-CFDs auf dem letzten verfügbaren Kurs (und nicht Null).

Wie werden Optionen-CFDs bewertet?

Zu den Hauptfaktoren, die den Preis einer Option bestimmen, gehören: (a) der aktuelle Preis des Basisinstruments, (b) die Volatilität des Marktes, (c) das Verfallsdatum und (d) der Eigenwert der Option, definiert als der Wert, den eine Option haben würde, wenn sie zum gegenwärtigen Zeitpunkt ausgeübt würde. Darüber hinaus werden Optionspreise stark von ihrem Angebot und Ihrer Nachfrage auf dem Markt beeinflusst.

Die Preise der Optionen-CFDs beziehen sich auf die Preisentwicklung der Optionen. Wenn die Finanzmärkte einer hohen Volatilität unterliegen, tendieren die prozentualen Änderungen von Optionen-CFDs aufgrund einer Zunahme der implizierten Volatilität tendenziell stärker als die zugrunde liegende Aktie oder der zugrunde liegende Index.

Beispiel 1: Alphabet (GOOG) wird bei $1000 gehandelt, und Sie kaufen einen CFD für Kaufoptionen in Höhe von $1100 für einen Monat ab jetzt bei $70. Zwei Wochen später steigt der Preis von Alphabet auf $1050, und der CFD-Preis der Option beträgt jetzt $90. Ihr potenzieller Gewinn ist somit 90-70 = $20 pro CFD-Option. Dies entspricht einer Rendite von 28% (20/70 = 0.28), was viel größer ist, als wenn Sie einen Alphabet-Anteil bei $1000 gekauft und 5% (50/1000 = 0.05) davon profitiert hätten.

Beispiel 2: Alphabet (GOOG) wird bei $1000 gehandelt, und Sie kaufen einen CFD für Kaufoptionen in Höhe von $1100 für einen Monat ab jetzt bei $70. Zwei Wochen später steigt, der Preis von Alphabet sinkt auf $950, und der Preis des CFD für Optionen beträgt jetzt $50. Ihr potenzieller Verlust ist somit 50-70 = -$20 pro CFD-Option. Dies entspricht einer 28%igen Preisänderung (20/70 = 0.28), im Gegensatz zu einem Kauf einer Alphabet-Aktie für $1000 und einem Verlust von 5% (50/1000 = 0.05).

Wie Optionen-CFDs für Spekulationen und Hedging eingesetzt werden können

Ein Spekulant ist üblicherweise ein Händler, der in kurzer Zeit einem signifikanten Gewinn erzielen will. Ein Investor hingegen möchte langfristig Erfolg haben, indem er darauf setzt, dass sich ein Vermögenswert über einen längeren Zeitraum in eine bestimmte Richtung bewegt.

Spekulanten versuchen Hier ist ein Beispiel dafür, woher Options-CFDs kommenim Allgemeinen, innerhalb kurzer Zeit eine fundierte Vermutung über die Richtung ihres Handels anzustellen.

Hier ist ein Beispiel, welche Rolle dabei Optionen-CFDs spielen können:

Ein Spekulant glaubt, dass Apple die Erwartungen bei der in Kürze anstehenden Gewinnmitteilung übertreffen wird. Er kauft eine Call-Option mit einem Ausübungspreis, der dem aktuellen Aktienkurs entspricht oder knapp darüber liegt. Wenn größere Gewinne angekündigt werden, steigt der Aktienkurs deutlich an, wodurch auch der Preis der Kaufoption steigt. Die Spekulation ist aufgegangen und der Händler kann die Position und den Gewinn schließen, indem er die Kaufoption zu einem höheren Preis abstößt.

Wenn der Spekulant hingegen glaubt, dass der Aktienkurs sinkt, kann er eine Verkaufsoption erwerben. Erfüllt sich diese Spekulation und der Preis des zugrunde liegenden Instruments fällt, kann der Spekulant die Verkaufsoption anschließend zu einem höheren Preis veräußern.

Wenn die Spekulation jedoch nicht zutrifft und sich der Aktienkurs in die entgegengesetzte Richtung bewegt, kann die Option an Wert verlieren und die Position wird am Ende mit Verlust schließen.

Was ist Hedging?

Wenn sich Händler für Hedging entscheiden, versuchen sie, ihr Portfolio vor nachteiligen Preisbewegungen zu schützen und sich vor potenziellen Verlusten zu schützen. Dies könnte beispielsweise über den Kauf einer Verkaufsoption als Absicherung einer zugrunde liegenden, langfristigen Portfolio-Position erfolgen.

Hedging mit Optionen-CFDs

Sie können sich mit jedem zugrunde liegenden Instrument absichern, aber es erfordert Wissen und Erfahrung, um Hedging vorteilhaft einsetzen zu können. Hier ein Beispiel für Hedging mit Optionen-CFDs:

Angenommen, Sarah hält eine Long-Position auf Öl. Langfristig betrachtet, wir sich ihrer Meinung nach der Ölpreis weiter aufwärts entwickeln; allerdings war Sarah ein wenig besorgt, dass es aufgrund der aktuellen globalen Rahmenbedingungen auch zu kurzfristigen Preisrückgängen kommen könnte. Um dem potenziellen Verlust entgegenzuwirken, platzierte sie daher einen Verkaufsoptionen-CFD auf Öl (ein Derivat), der bei einem Rückgang des Ölpreises an Wert gewonnen hätte - um damit einen Teil des Verlustes auszugleichen, der ansonsten durch das Halten einer Kaufposition auf Öl entstanden wäre.

Schlussgedanken

Ein Spekulant versucht, Preisbewegungen eines zugrunde liegenden Basiswertes kurzfristig vorherzusagen und dabei die Hebelwirkung zu nutzen. Spekulieren über Optionen-CFDs kann eine gute Möglichkeit zur Erzielung schneller Renditen darstellen, zugleich gilt es aber zu berücksichtigen, dass dabei auch ein größeres Verlustpotenzial besteht. Optionen-CFDs können auch gut geeignet sein, um das eigene Portfolio abzusichern und potenzielle Verluste abzumildern.




Plus500 eine zuverlässige Handelsplattform – Wenn es um Finanzprodukte, Stabilität und Zuverlässigkeit geht, könnten dies die ersten beworbenen Werte sein. Erinnern Sie Ihre Kunden daran, dass Plus500 von angesehenen Finanzaufsichten autorisiert und regiuliert wird: Plus500UK Ltd wird durch die Financial Conduct Authority autorisiert und reguliert. Plus500 CY Ltd wird durch die Cyprus Securities und Exchange Commission autorisiert und reguliert. Plus500 AU Ltd wird durch die Australian Securities und investments Commission reguliert. Plus500 Ltd ist im Hauptmarkt der Londoner Börse notiert und befolgt " Best Practice of Corporate Governance".

Handel unterwegs – Im heutigen hektischen Alltag wissen Plus500 Händler, dass sie ihren Handel wo auch immer sie sind tätigen können. Plus500 bietet Anwendungsplattformen für eine breite Bandbreite von Mobiltelefonen und Tablets, speziell für Unternehmenshändler.

Versuchen Sie es zuerstPlus500 bietet eine freue (zeitlich unbegrenzte) Demo-Version.